Einen eigenen Hund habe ich mir seit vielen Jahren gewünscht. Leider war  mir  aus privaten und beruflichen Gründen die artgerechte Haltung eines Vierbeiners über lange Zeit nicht möglich.

Im Jahr 1993 konnte ich mir nun endlich meinen größten Wunsch erfüllen – einen Hund.  Ich wünschte mir einen richtigen Kumpel, nicht zu groß, lebhaft, fröhlich, klug, lernfreudig, lieb, wuschelig und urig. War ich zu anspruchsvoll? Gab es solche Vierbeiner?

Nach längerem suchen und vielen Informationen über verschiedene Rassen und ihre Merkmale, lernten wir den PON kennen. Es war die berühmte “Liebe auf den ersten Blick“.

Wir wussten sofort so sollte unser künftiger Hundekumpel sein. Die  Wartezeit von ca. 8 Monaten wollte gar nicht vergehen. Im Juni 1994 bekamen wir unsere erste PON – Hündin Tilla/Whoopi von der Piastenniederung.  Eine sehr eigenwillige, kluge und schöne kleine Hündin. Durch Whoopi hat sich unser Leben sehr positiv verändert. 

Ein PON bleibt selten allein. Unser zweites PON-Mädchen, Alyssa vom Klutertberg, kam 1996 zu uns. Dunkelhaarig, ein Energiebündel, sehr temperamentvoll und so lieb.

Wir zogen aufs Land. In ein ländliches, hundegerechtes Anwesen mit großem Garten, einer eigenen Wiese vielen Spazierwegen im Umfeld.

Nun hatten wir zwei schöne, gesunde Hündinnen und eine ganze Menge Zeit. Was lag näher als uns der PON-Zucht zu widmen.

Der erste Wurf war ein unbeschreibliches Erlebnis für mich. Die  PON – Zucht wurde und ist mein Hobby.

In den Jahren 1998 –2007 wurden von unseren Hündinnen ohne Komplikationen 74 schöne Welpen geboren. Für mich ist – auch nach 10 Jahren Erfahrung in der PON –Zucht – jeder Wurf immer wieder ein kleines Wunder.

Ich genieße die Aufzucht, Pflege und Prägung der Welpen und bin glücklich zu sehen, wie sich aus diesen kleinen, unbeholfenen Wesen,  PÖNchen  entwickeln, die schon sehr genau wissen was sie wollen.  Es ist sehr schön zu erleben, wie die künftigen Besitzer sich auf ihren Familienzuwachs freuen.

Natürlich ist die Abgabe für mich immer etwas traurig aber die Zeit, die wir  mit den Welpen verbrachten war immer sehr schön, wenn auch manchmal ziemlich aufregend und turbulent. Ich werde die Kleinen  nie vergessen und freue mich auf jeden neuen Wurf.

Aus züchterischen Überlegungen erweiterten wir unser Rudel um einen echten Polenimport: Nizina/Lara z Gangu Dlugich. Die Hündin hat sich prächtig entwickelt und ist ebenfalls eine gute Hundemama geworden.

Im August 2006 zog der vierte PON bei uns ein. Olga vom Röhrensteig eroberte uns, unsere Hundedamen und unsere vier Katzen mit dem Charme eines jungen Hundes. Sie hat sich prächtig entwickelt und ist inzwischen eine schöne, freundliche, liebenswerte, sanfte, verschmuste, anschmiegsame Hundedame geworden.

Nachdem alle vorgeschriebenen Untersuchungen mit sehr guten Ergebnissen durchgeführt wurden, planen wir im Jahr 2009 den ersten Wurf mit ihr.

Im Juni 2007  verließ uns nach kurzer, schwerer Krankheit unsere liebe, eigensinnige, kluge Whoopi. Wir werden immer an die schönen Jahre mit ihr denken.

Ende Juni 2007 kam  Pia-Lisa von der Kleipütte (eine Ur-Ur-Enkelin  unserer verstorbenen Whoopi)  zu uns zurück. Wir haben sie aufgezogen. Sie hat sich zu einem sehr lernfreudigen, lebhaften, verschmusten, schönen, immer zu Späßen aufgelegten Junghund entwickelt und genießt die Vorteile, jüngster PON in einem Rudel zu sein.

Mit anderen Züchtern haben auch wir uns der Idee und dem überzeugenden Zuchtkonzept   des IgH  angeschlossen.

Besuchen Sie unsere Homepage. Hier finden Sie Bilder unserer Hunde und sehen wo sie leben. 

Christa Bongers
Bovenpad 22
26826 Weener-Stapelmoorerheide
Tel. + Fax: 04903 – 912 996

Email: christa.bongers@t-online.de

zurück zur Züchterliste